Klick für deutsche Sprache Klick für ukrainische Sprache

Projekt Medical Point Nadlimanskoe...

...der heutige Stand!

Früher gab es eine medizinische Erstversorgung im Ort Nadlimanskoe, einen sogenannten Medical Point mit einem eigenen Gebäude. Beschäftigt wurden ein Arzt und eine Krankenschwester, die gut ausgebildet und ausgerüstet waren, um eine Erstdiagnose und Versorgung der Patienten zu ermöglichen.
Genügend Medikamente und sonstige Hilfsmaterialien waren auch vorhanden, so dass vielen Einwohnern vor Ort geholfen werden konnte. Eine Fahrt in eines der Hospitale von Odessa war oft nicht nötig, und akute Notfälle konnten bis zum Eintreffen des Unfallwagens Notversorgt werden, und die Überlebenschancen waren sehr gut.
Das alles hat sich in den letzten Jahren rapide zum Schlechten gewandelt. Der Medical Point wurde geschlossen und die beiden Beschäftigten wurden entlassen. Heute gibt es nur noch einen Raum im heimischen Kindergarten, der zur Erstversorgung genutzt wird.
Kaum Medikamente, kaputte oder fehlende Geräte und kein Personal machen eine Erstversorgung fast unmöglich und die Unfallwagen aus Odessa brauchen meisten Stunden bis sie die Notfälle ins Hospital gebracht haben.


  • Die Medikamentenschränke sind fast leer.

  • Keine Renovierungen in den letzten Jahren, nur immer wieder neue Farbe.

  • Aus Wänden und Decken bröckelt der Putz.

  • Gefährliche und veraltete Elektrik.

  • Es gibt kein fließend Wasser.

  • Die paar funktionstüchtigen Geräte stammen aus den 50iger Jahren.

  • Die Möbel haben die besten Jahre hinter sich.

  • Der Eingang ist marode und höchst gefährlich.

Marode, kaputt, nicht vorhanden und die Medikamentenschränke sind fast leer...

Ganz dringend wird eine Zahnarztausrüstung benötigt, da Zahnprobleme verbunden mit großen Schmerzen, die häufigste Erkrankung im Dorf sind.
Wenn wir hier einen funktionierenden Medical Point aufbauen können, kann diese übergreifend auch von angrenzende Gemeinden mitbenutzt werden. Große Wirkung mit eine verhältnismäßig kleinen Investition. Hier bitten wir dringend um Ihre Hilfe!

Was müssen wir tun?

Der Medical Point muss komplett renoviert und vom Kindergarten getrennt werden, um Ansteckungen der Kindergarten-Kinder zu vermeiden.

Die Wände und die Decke müssen grundsaniert werden, damit ein medizinisch hygienischer Raum entsteht. Das sind die Voraussetzung für eine perfekte Erstversorgung.

   
Räume grundsanieren...

Wir müssen neue oder gute gebrauchte medizinische Geräte und Möbel kaufen oder Sie spenden uns vielleicht diese.
Wir brauchen auch Geldspenden für die Transporte.

Wir sind auch sehr dankbar für Sachspenden!

   
Beschaffung von medizinischen Geräten und Möbeln...
Wir sind auch sehr dankbar für Sachspenden!

Die Versorgung des Medical Points mit ausreichend Medikamenten und sonstigen Hilfsmaterialien muss aufgebaut werden, um eine professionelle medizinische Erstversorgung ständig zu gewährleisten.

Ausreichende Bevorratung von Medikamenten...

Um den Medical Point erfolgreich betreiben zu können brauchen wir Personal, zumindest einen Arzt oder Ärztin. (Kosten ca. 150,-$ pro Monat)
Wir werden sie dann auch weiterbilden, z.B. durch ein Kurzpraktikum in einem deutschen Krankenhaus.

Personal einstellen und weiterbilden...

Auf ein Foto klicken und die Fotogalerie starten...

Hier müssen wir helfen und Ihre  Spende zählt!
Medizinische Erstversorgung
Bedarf: 14.800,00 €
Ihre Spenden: 980,00 €
wir brauchen noch: 13.820,00 €

Odessa News


  • Sprich mit Santa Claus am Telefon...

  • Weihnachtsbaum auf dem Duma Platz in Odessa...