Klick für deutsche Sprache Klick für ukrainische Sprache

Wir helfen im Dorf Nadlimanskoe...

Wo liegt Nadlimanskoe...

Im Grenzgebiet zu Moldawien im Bezirk Ovidiopol liegt die Gemeine Nadlimanskoe mit über 1.800 Einwohnern, nur 25km entfernt von Odessa.
Das Dorf wurde 1806 von deutschen Siedlern gegründet und hieß damals Franzfeld. 1851 wurde von der römisch-katholischen Kirche ein neues Kirchengebäude im neoklassischen Stil gebaut. In der sowjetischen Zeit wurde sie zum Kulturzentrum umfunktioniert und ist heute geschlossen.

Nadlimanskoe heute...

Das Dorf hat viele Bürgerkriegsflüchtlinge aufgenommen, obwohl es kaum noch in der Lage ist, soziale Einrichtungen zu finanzieren. So leben mittlerweile 170 behinderte Menschen im Ort, die durch ihre körperlichen Gebrechen zu einem häuslichen Leben verurteilt sind. Denn Hilfsmittel wie Rollstühle und dergleichen gibt es nicht, und so ist der Behinderte auf seine vier Wände beschränkt.
Wegen der wirtschaftlichen und politischen Krise, sowie des andauernden Bürgerkriegs im Osten der Ukraine, können die vielen Probleme und der anhaltende Mangel in einem solchen Dorf nicht gelöst werden. Weder der Staat noch die Gemeinde hat die finanziellen Mittel, hier eine Besserung herbei zu führen.
Nadlimanskoe ist nur eines von vielen ukrainischen Dörfern, die den Aufschwung in der Ukraine nie wirklich erlebt haben und jetzt umso mehr vom Absturz getroffen werden und das in Europa am unmittelbaren Rande der Europäischen Union.

Hier müssen wir helfen und Ihre  Spende zählt!
   

Aktuelle Projekte

Nadlimanskoe

Odessa News


  • Sprich mit Santa Claus am Telefon...

  • Weihnachtsbaum auf dem Duma Platz in Odessa...